Lesestunden

Eine kleine AuswahlDraußen heult der Wind und peitscht den Regen gegen die Fensterscheiben. In der Ofenhexe prasselt das Feuer. Zeit für gemütliche Stunden in netter Runde.

Diese Region hat durch ihre Grenznähe und wechselhafte Historie viele Besonderheiten und seltsam anmutende Sitten und Gebräuche. Einige davon können Sie beim Vorlesen erfahren.

Wir lesen aus der Dorfchronik, die Jütländische Kaffeetafeln von Siegfried Lenz, Dorfgeschichten von Andrea Paluch und auch unser Opa hat so einiges aus seinem Leben allerdings auf plattdeutsch zu berichten.

Am Ende des Winters

Sphinx, unsere Katze aus Beton

Sphinx, unsere Katze aus Beton

Der Winter herrscht zwar immer noch, aber wir bemerken doch, dass die Tage länger werden. So freuen wir uns auf den Frühling und die Ideen für das Pflanzen neuer Bäume und Büsche sind zahlreich.

Dieses Jahr sind neue Hecken und auch ein Süßkartoffelbeet an der Reihe. Das Gestalten bringt viel Spaß und die Vorfreude auf das Neue wächst. Veränderungen gehören eben zum Leben.

Jeder sieht etwas anderes. Wir sind neugierig auf das was Sie sehen und lassen auch gern Ihre Ideen mit in unsere Planungen miteinfließen.

Und was werden wir unseren Gästen dieses Jahr anbieten? Schauen Sie herein!

Naturspektakel

Rastende Sing- und Zwergschwäne

Laut schnatternd kommen sie aus Nordosteuropa: Unsere Sing- und Zwergschwäne.

Im Winter bevölkern sie zu hunderten unsere Felder und Wiesen, ganz weiß leuchten sie schon von weitem, Lichtpunkte an trüben Herbst- und Wintertagen. Sie grasen die abgeernteten Felder ab, in friedlicher Gemeinschaft mit einem riesigen Graugänseschwarm.

Bei einbrechender Dunkelheit fliegen sie dann zu ihren Schlafgewässern, der Bramstedtlunder Kiesgrube oder dem Jardelunder Moor.

Eindrucksvoll ziehen diese großen Vögel oft über unseren Hof hinweg. Wir hören sie schon lange, bevor wir sie sehen, denn sie haben sich ständig viel zu erzählen von ihren Reisen und dem hohen Norden.

Welch ein glückliches Spektakel für Augen und Ohren!

Engelswerkstatt

Der Engelschor

Chor der Engel

 

Ein Engelschor entstand unter den Händen der Konfirmanden.

Am Nachmittag des 25.11.2015 trafen sich die Konfirmanden zu einem etwas anderen Unterricht bei uns auf den Rossenhof. Die Teamerinnen Lara Ehlers und Stefanie Engelbrecht nahmen sie in Empfang und nach einem kurzen Spiel ging es ans Werk:

Aus einem Scheitholz, einer Styroporkugel, Pappe, Gips, einigen Nägeln, Geschick und der Anleitung von Lara und Stefanie fertigten die Konfirmanden ihren Engel an. Eifrig, individuell und mit unterschiedlichem Temperament, Hammer und Händen waren alle konzentriert dabei. Zwischendurch konnten sie sich an den Keksen, die Anja Kapust mitgebracht hatte, und Fliederbeersaft stärken.

Pünktlich zum Abschluss stellte jeder seinen Engel mit Namen und Aufgabe vor. Alle Engel sind Schutzengel mit den unterschiedlichsten Funktionen, nicht nur für den Konfirmanden und seine Familie, sondern für alle Schutzbedürftigen auf der Welt. Großartig!

Jeder nahm seinen Engel mit nach Hause und bei einigen Familien steht er nicht allein, sondern zusammen mit den Engeln der Geschwister.

Selbstverständlich ist es auch unseren Gästen möglich seinen Engel zu formen und als schöne Erinnrerung mit nach Hause zu nehmen.

Termin: individuell nach Absprache

Kosten: 9,- Euro pro Stück

 

Allerlei Fruchtiges

Einer unserer Apfelbäume

Einer unserer Apfelbäume

hält der Herbst für uns bereit. Unsere Apfel-, Birnen-, Pflaumen- und Quittenbäume tragen reichlich.
Wir bereiten Apfelmus, Apfelkuchen, Birnenlikör Pflaumenfruchtaufstrich, Quittenbrot und viele andere Köstlichkeiten zu.

Sie sind eingeladen zu pflücken und zu naschen.
Gern lassen wir Sie teilhaben und mitmachen. Das Selbstgemachte aus dem Urlaub mitbringen!
Termin: Oktober 2015 bis alles abgeerntet ist
Kosten: Eine Lebensmittelumlage je nach Aufwand und Menge

Die Holunderblüten

Holunderblüten

Die Holunderblüten verströmen ihren herrlichen Duft. Diesen Duft fangen wir im Holunderblütengelee,- Sirup oder –Sekt für das ganze Jahr ein.

Getrocknete Holunderblüten helfen als Tee gegen allerlei Erkältungskrankheiten.

An viele Stellen auf unserem Hof stehen die Sträucher und blühen in voller Pracht. Sie sind eingeladen aus diesen Blüten Ihre eigenen leckeren Köstlichkeiten zuzubereiten.

Termin: Mitte Juni-Mitte Juli

Kosten: je nach Aufwand, z.B. für Gelee aus einem Liter Saft, das ergibt ca. 4-5 Gläser, 10,- Euro

 

Landurlaub im Glückswachstumsgebiet

Schmetterlinge beobachten

Schmetterlinge beobachten

Das Leben in der Natur macht uns auf dem Rossenhof glücklich. Dieses Glück geben wir gern an Sie als unsere Gäste weiter.

In Ruhe die Natur betrachten und die Leichtigkeit der Schmetterlingen bewundern oder in einer blühenden Wiese träumen. Einfach Zeit haben die kleinen Dinge auf sich wirken zu lassen.

Sie dürfen auch gern kreativ sen und aus den verschiedensten Naturmaterialien wunderschöne Mitbringsel herstellen.